Jahresprogramm

Zum Bienenkunde-Museum im Münstertal

Datum:
Samstag, 18. Mai 2019
Uhrzeit:
08:30
Ort:
Parkplatz am Klosterweiher St. Georgen

Zusammen mit dem Imkerverein unternimmt der Verein für Heimatgeschichte e.V. St. Georgen eine Exkursion zum Bienenkunde-Museum im Münstertal, einem der schönsten Schwarzwaldtäler. Es ist weltweit eines der größten Museen dieser Art und ein Schmuckstück des Tales. In 12 Räumen wird die Beziehung des Menschen zu diesem Nutzinsekt von der Steinzeit bis zur Gegenwart dargestellt. Der lange Weg, vom einstigen Honigjäger über die Zunft der Zeidler bis zum heutigen modernen Imker wird veranschaulicht. Gleichzeitig wird die Bedeutung der Biene zur Erhaltung von Natur und Umwelt verdeutlicht. Die Wunderwelt der Biene zu erfahren, ist nicht nur für jeden Naturfreund ein besonderer Genuss, nicht zuletzt aufgrund der Vielzahl der Exponaten. Im Fernsehraum ist eine interessante Videoschau über die Imkerei und das Museum zu sehen. Mit viel Liebe zum Detail ist ferner eine kleine Kultur- und Heimatkunde gestaltet. In einem großen Diorama wird die Geschichte des Tales lebendig: Naturgetreue Schwarzwaldhäuser, Köhler, Imker, Waldarbeiter, das Kloster und liebevoll arrangierte Szenen aus dem Leben unserer Vorfahren. Nach dem gemeinsamen Mittagessen fahren wir durch das imposante Münstertal über das Wiedener Eck und den Feldberg zurück. Bei gutem Wetter können wir noch mit der Belchenbahn zum Belchengipfel. Diese Exkursion findet statt am Samstag, den 18.05., Abfahrt ist mit Privat-PKW am Klosterweiher-Parkplatz um 8.30 Uhr. Es ist eine Anmeldung notwendig bitte bis spätestens Donnerstag, den 16.05., unter Tel. 07724 9 10 93 (Barbara Hanke) oder 07724 41 17 (Erwin Epting). Zur Teilnahme sind alle Mitglieder beider Vereine und Gäste herzlich eingeladen.

 

 

← zurück zum Jahresprogramm